Die Geschichte von Stay Golden & Neuigkeiten des Teams

Neu bauen Teil 1

(veröffentlicht im Februar 2019)

Nachdem wir veröffentlicht hatten, dass wir mit Stay Golden umziehen, haben wir viel positive Rückmeldungen erhalten. Wir danken all unseren Fans, Freunden und Gästen für ihre unterstützenden Worte.
Für diejenigen unter euch, die neugierig sind, wie es aussieht, wenn man ein kleines Hotel im Hinterland von Sri Lanka baut, werden wir zukünftig einmal im Monat ein Fortschritts-Foto posten. Heute starten wir mit der ersten Ausgabe, dem 4-Wochen-Foto.

 

20190216_progress1.0
Fortschritts-Foto nach 4 Wochen Bauzeit

Rihan ist den ganzen Tag damit beschäftigt, die Bauarbeiten voranzutreiben. Um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen, musst du selbst mit anpacken. Der Fokus im ersten Monat lag auf dem Bauen des Fundaments: Grundrisse der 5 Cabanas sowie der Küche wurden ausgemessen. Die ersten Steine wurden gelegt. Säulen aus großen Metallstangen umrahmen die Zimmer. Die Fundamente wurden gegossen, die ersten Mauern hochgezogen. In der letzten Woche haben die Zimmerer angefangen, das frisch gefällte Holz zu fräsen und für die Dächer und aus Holz gebauten Cabanas vorzubereiten. Bisher hatten wir Glück und nur ein paar regnerische Tage. Wenn es zu sehr schüttet, muss die Arbeit pausiert werden. Wenn es nicht regnet, können wir häufig wundervolle Sonnenuntergänge beobachten, wie man auf dem Bild vom Januar erahnen kann.

Hier noch weitere Impressionen der ersten vier Wochen.

previous arrow
next arrow
Slider

 


Wie alles begann bis heute

(veröffentlicht im Januar 2019)

Das Hotel wurde im Dezember 2011 als “Hotel Golden Beach” von einem Fischer aus Pottuvil auf einem Grundstück der Familie eröffnet. Rihan, der aktuelle Besitzer, ist der Sohn dieses inzwischen verstorbenen Fischers. Im Jahr 2014 hat Rihan das Hotel übernommen und zum “Stay Golden” gemacht. Durch Rihans Ideen wurde Stay Golden zu dem, was es heute ist: Eine beliebte Adresse, um entspannte Tage in der bekannten Surferstadt an der Ostküste Sri Lankas zu verbringen.

2017 stieß Angie, Rihans Frau, dazu. Nach einigen erfolgreichen Saisons ist Rihan bereit, eigene Wege zu gehen. Seit Januar 2019 wird das Stay Golden auf einem neuen Grundstück in der Nähe des Main Point wieder aufgebaut. Mit ihrer Erfahrung haben Angie und Rihan einzigartige Cabanas entworfen.

Es wird im Stil Stay Goldens weitergehen: Ein kleines, familiengeführtes Hotel mit einer entspannten Atmosphäre. Gleichzeitig geben wir unser Bestes, dass du dich mit Komfort in einem gepflegten, liebevoll eingerichtetem Umfeld wie zu Hause fühlst. Stay Golden ist nicht nobel, dennoch bietet es einen gewissen Standard. In unserem Strandrestaurant wird dir frisches, gesundes und leckeres lokales Essen angeboten. Das Yoga-Shala mit Blick aufs Meer ist dafür gemacht, dich auszupowern oder dich zu entspannen – ganz nach deinem Wunsch.  

Das Team

Das Stay Golden Team besteht aus neun Jungen aus der Nachbarschaft. Rihan war es immer wichtig, jungen Arbeitern aus der Region ohne Ausbildung eine Chance zu geben, indem er ihnen eine Arbeit gibt und sie selbst ausbildet. Sie arbeiten eng als Team und Familie zusammen mit Rihan als ihren “Nana” (“großer Bruder” in Tamil). Auch Rihans Brüder Shiyas und Fayas arbeiten im Restaurant.

Über Angie und Rihan

Gastgeben ist Rihans Leidenschaft. Es ist ihm wichtig, dass du während deines Aufenthalts eine gute Zeit hast. Es macht ihm Spaß, mit Menschen aus aller Welt in Kontakt zu treten, und gerne erzählt er bei einem kurzen Plausch aus seinem Leben an der Ostküste Sri Lankas. Rihan liebt scharfes Rice and Curry und den Surf mit seinen Jungs; häufig triffst du ihn im Strandrestaurant an, wo er nicht nur mit seinem Lächeln gute Stimmung verbreitet.

Angie ist die empathische und starke Frau an Rihans Seite. Sie kümmert sich um die Gäste und hat immer ein offenes Ohr, unabhängig davon, ob es sich um deine Reiseplanung oder einfach einen Plausch im Garten handelt. Sie unterrichtet Yoga im Yoga-Studio auf der Dachterrasse. Angie ist Deutsche, und hat sich in Rihan und das Land verliebt.